Die Hochschulkantine der Zukunft

MENSA 2.0

ÜBERBLICK
 
Durch qualitative, auf den Menschen ausgerichtete Forschung identifizieren wir die Bedürfnisse und Herausforderungen von Verbraucher*innen und Interessengruppen im Umfeld der Hochschulkantine. Das Ergebnis sind Szenarien einer Zukunfts-Mensa, die auf die Bedarfe von Nutzer*innen und Umwelt ausgerichtet sind und den rasanten gesellschaftlichen Veränderungen gerecht werden.
HERAUSFORDERUNG
Fast jeder Mensch in Deutschland hat schon einmal in einer Mensa oder einer Betriebskantine gegessen und verbindet damit ein bestimmtes Erlebnis. Zu häufig ein negatives: Zu laut, zu unpersönlich, zu geschmacklos. Wir sagen: Es geht auch anders. In Kooperation mit dem KErn - Kompetenzzentrum für Ernährung Bayern haben wir das Projekt „Mensa 2.0“ ins Leben gerufen.
 
Wie sieht eine Studenten-Mensa der Zukunft aus? Wird sie digitaler und in der Lage sein, Lebensmittelverschwendung zu reduzieren? Kann eine Mensa 2.0 Kreativität in der Küche fördern oder könnte Haute Cuisine sogar zur Norm werden? Und ist das heutige Modell „Mensa“ überhaupt noch zukunftsfähig?
 
Diese und weitere Fragen stellen wir uns auf der Suche nach unterschiedlichen Szenarien einer zukunftsfähigen Systemgastronomie.
METHODE
Basierend auf den Erkenntnissen aus unserer Forschung identifizieren wir die Bedürfnisse und Herausforderungen von Verbraucher*innen und Interessengruppen entlang der Lieferkette.
In mehreren Sprints haben wir recherchiert, Interviews geführt und Prozesse in der Gemeinschaftsverpflegung beobachtet. Wir haben mit Mensa-Besucher*innen, Fachexpert*innen, Produzent*innen, Politiker*innen, Studierendenwerken und Mensapersonal gesprochen.
Zusätzlich haben wir  uns von innovativen Konzepten in der Gemeinschaftsverpflegung, wie dem Isla Café, der Data Kitchen oder der Mensa der UNISG in Bra inspirieren lassen. Aus den gewonnenen Erkenntnisse konnten wir  22 Handlungsfelder identifizieren. Diese werden nun dafür verwendet, Zukunftsszenerien für universitäre Gemeinschaftsverpflegung zu entwicklen. Die Szenarien widmen sich Themen wie Integration, Kreislaufwirtschaft oder Lernen und Arbeiten der Zukunft. Jedes Szenario wird als einfacher Prototyp erstellt und  direkt mit relevanten Akteur*innen getestet. Das Feedback der Nutzer*innen wir ausgewertet und in die den weiteren Prozess integriert.
“ES HERRSCHT WIRKLICH EINE KOMISCHE ESSKULTUR IN DEUTSCHLAND; ALLES MUSS SCHNELL UND BILLIG SEIN."
Mensabetreiber
“MEIN ZIEL IST ES, ALLES VOM FELD BIS AUF DEN TELLER ZU DIGITALISIEREN.”
Food Innovator
“KANTINEN MÜSSEN FLEXIBLER WERDEN. WENN ANANAS NICHT VERFÜGBAR IST, DANN MUSS DER NACHTISCH EBEN MIT APFEL ANGEBOTEN WERDEN.”
Zulieferer
ERGEBNIS

Das Ergebnis sind Zukunftsszenarien einer Mensa, die den Bedürfnissen der Studierenden entsprechen, die Betreiber*innensicht einbeziehen, Nachhaltigkeits- und Umweltkriterien und den gesellschaftlichen Wandel mitdenken. Mithilfe der erarbeiteten Szenarien wird das neue Mensa-Konzept im Rahmen des Campus-Neubaus der Universität Bayreuth am Standort Kulmbach erarbeitet.
Copyright 2018 - FOOD KOMPANIONS
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey LinkedIn Icon